Was macht unseren Reitunterricht aus?

KarinGirlie

Wir unterrichten nach den Richtlinien der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e. V. (FN). Das Vertrauensverhältnis zwischen Ausbilder und Schüler bildet die Basis für effektive Weiterbildung.

In Kleingruppen erarbeiten wir völlig ohne Zeitdruck einen unabhängigen Sitz, neue Dressurlektionen,  ein gesundes Verhältnis zum Springen oder Geländereiten. Einzelstunden und Videoanalyse sind in jedem Kurs Bestandteil. So wird eine Fortbildung kein Stress, sondern eine entspannte Zeit aus der wir Motivation tanken.

Die Basis für hochwertigen Unterricht macht für uns aus, dass der Trainer über ein breites Fachwissen verfügt was Pferd und Mensch anbelangt und dies auch in der richtigen Form anzubringen weiß. Es genügt nicht, selbst ein guter Reiter zu sein, der Ausbilder muss sich auch in Reiter und Pferd hineinversetzen können. Bei uns herrscht keine amtsautoritäre Distanz zwischen Trainer und Trainee. Wir verfolgen das gleiche Ziel und stehen auf der gleichen Seite: der Trainer und die beiden (!) Trainees.

Auf unserer kleinen Anlage bieten wir den geschützten Raum, sich auszuprobieren und sich auf Neues einzulassen. In einer traumhaften Atmosphäre in der Natur, weg vom täglichen Stress, lernen wir gelassen und entspannt die Botschaften unseres Partners Pferd zu verstehen. Im Vordergrund steht nicht die klar messbare Leistung, sondern die Freude an der Weiterentwicklung der Fähigkeiten. Die Sensibilisierung der Hilfen, die immer feinere Kommunikation mit dem Tier.

In der Gruppe lernen wir miteinander und voneinander. Völlig ohne Zeitdruck (keine Einstellpferde, kein Schulbetrieb, etc.) entwickeln wir einen unabhängigen Sitz, ein gesundes Verhältnis zum Springen oder Geländereiten oder auch einfach eine neue Lektion oder den Einstieg in eine höhere Prüfungsklasse. Einzelstunden sind in jedem Kurs Bestandteil. Dabei lassen wir uns von technischen Hilfsmitteln (z.B. Videoanalyse) unterstützen.

So wird eine Fortbildung kein stressiges Hetzen von einem Termin zum nächsten, sondern eine entspannte Zeit, in der wir uns auch die Motivation erwerben, zu Hause weiter zu arbeiten.

Share